Kontakt

Gerne stehen wir Ihnen von Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr persönlich zur Verfügung. Über diesen Link finden Sie die Ansprechpartner für Ihre Region.

Ihre Ansprechpartner

Zentrale Wolfurt
+43 5574 6706-0

Service & Support

Heißkanaltechnik
+49 6204 6069-0

Regeltechnik
+49 6293 9203-0

Ihre Nachricht an uns

Warenkorb {{ (warenkorbCtrl.warenkorb.bestellNummer ? (' [' + warenkorbCtrl.warenkorb.bestellNummer + '] ') : '' )}} | {{warenkorbCtrl.warenkorb.items.length}} Artikel   Warenkorb wechseln

Bemerkung

Bild Artikel Stk Einzelpreis Gesamtpreis Gesamtpreis inkl. Rabatt
{{warenkorbItem.produktgruppe.produktname}}

{{warenkorbItem.bezeichnung | artikelBezFilter:warenkorbItem.attributwertEingaben:[{attrPrefix: 'L_', searchPattern: '/...', replacePrefix: '/', replaceSuffix: ''}] }} {{warenkorbItem.bezeichnung | artikelBezFilter:warenkorbItem.attributwertEingaben}}

{{attributwertEingabe.attributBezeichnung}}

     
{{hannexItem.Benennung}}

{{hannexItem.Bezeichnung}}

     

Melden Sie sich bitte an, um Ihre Preise zu sehen und die Bestellung fortzusetzen.

Anschlagmittel mit Innovation

Der Markt im Bereich Hebetechnik bietet eine Vielzahl von verschiedenen Anschlagpunkten, meist beschichtet in sehr auffälligen Farben. Diese auffällige Farbgebung kann jedoch oft viel mehr, als man auf den ersten Blick vermuten würde.

Werkstattbedarf

Hauptzweck der Beschichtung von Anschlagmitteln ist es seit jeher einen optimalen Korrosionsschutz für diese hochwertigen Produkte zu gewährleisten. Die markante Farbwahl dieser Beschichtung hatte historisch gesehen vor allem das Ziel die sicherheitsrelevanten Bauteile im oft grauen Werkstattumfeld direkt sichtbar zu machen.


 

Die auffallende Pulverbeschichtung der Premiumhersteller hat heute jedoch, neben der guten Sichtbarkeit und einem optimalen Korrosionsschutz, auch eine weitere wichtige Eigenschaft: Die Beschichtung verändert die Farbe unter Temperatureinfluss dauerhaft und gibt so Rückschluss auf eine potentielle Reduktion der Tragfähigkeit. Bei kontrollierter, gleichbleibender Beschichtung und Farbgebung kann diese Farbveränderung sehr genau unter Laborbedingungen geprüft und in einer Farbtabelle festgehalten werden. Diese Farbtabelle dient anschließend als einfaches Hilfsmittel zur Bestimmung der maximal erreichten Temperatur.

 

Relevant ist die Farbänderung bereits, wenn Temperaturen von 100°C überschritten werden. Ab 100°C kann bereits eine geringe, oberhalb von 200°C sogar eine signifikante, dauerhafte Reduktion der Tragfähigkeit von Anschlagmitteln auftreten.

 

Diese Reduktionen werden üblicherweise unter Laborbedingungen ermittelt und als prozentuale Reduktionsfaktoren angegeben.

REDUKTION DER TRAGFÄHIGKEIT UNTER TEMPERATUREINFLUSS

Der langjährige Meusburger-Partner RUD Ketten beispielsweise fasst die Tragfähigkeitsreduktion wie folgt zusammen:

 

E 1271 & E 1272 & E 1274

 

Einsatztemperatur
unter -40°C
-40°C bis 100°C
100°C bis 200°C
200°C bis 250°C
250°C bis 350°C
über 350°C
Reduktionsfaktor
nicht zulässig
100%
85%
80%
75%
nicht zulässig

E 1271

E 1272

E 1274

Diese Themen und Produkte könnten Sie ebenfalls interessieren

Anmelden

Sind Sie bereits Kunde?

Wenn Sie schon Zugangsdaten für das Meusburger Portal haben, loggen Sie sich bitte hier ein:

Passwort vergessen?

Das neu generierte Passwort ist schon unterwegs und sollte in Kürze in Ihrem Posteingang ankommen. Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Tag.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Wir schicken Ihnen ein neues Passwort zu.

Shop Auswahl

Wählen Sie ihr Land aus

Standorte